Suche

Gib deinen Suchbegriff ein, um Produkte zu finden oder Infos zu den neuesten Innovationen zu erhalten

Warm, wärmer, heiß

Gib deinen Standort an, um Sportgeschäfte, Produkte und Aktionen in deiner Nähe zu finden.

oder

Teilen

Bewegung erfordert Energie

Vollkornspaghetti mit Linsenbolognese

Zubereitung

  1. Die Linsen einweichen und in reichlich Wasser garkochen. Die Tomaten kreuzweise einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abspülen und die Haut abziehen.
  2. Tomaten vierteln, entkernen, den Stielansatz herausschneiden und in kleine Würfel schneiden. Karotten und Sellerie in Würfel schneiden. Lauch waschen und längs in Streifen, dann in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch und entkernte
    Chilischote fein hacken
  3. Das Öl in einem Topf erhitzen und das Gemüse kurz darin andünsten und etwas Bouillon dazugiessen. Tomatenmark unterrühren und die restliche Bouillon dazugeben.
  4. Alles etwa 10 – 15 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Die gekochten Linsen in einem Sieb abtropfen lassen und dazugeben.
  5. Die Vollkornspaghetti in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest kochen. Den Thymian und Rosmarin fein hacken und unter das Gemüse heben. Das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Spaghetti und die Linsen-Bolognese anrichten.

Zutaten

  • 90 g Linsen
  • 2 Tomaten
  • 1 Karotte
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 50 g Lauch
  • 1 kleine Zwiebel
  • ½ Knoblauchzehe
  • ½ Chilis
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 ml Bouillon
  • 1 EL Tomatenmark
  • 200 g Spaghetti
  • 1 ½ Stiele Thymian
  • ¼ Zweige Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Cayennepfeffer

Power Porridge

Zubereitung

  1. Die Milch zusammen mit den Haferflocken und dem Salz in einem kleinen Topf erhitzen.
  2.  Unter ständigem Rühren den Haferbrei aufkochen lassen und dann die Hitze sofort reduzieren.
  3.  Weitere Zutaten wie Zimt und / oder Vannilleextrakt zugeben und weiter kräftig rühren, damit der Brei sähmig wird. Die Herdplatte ausschalten und den Brei für kurze Zeit quellen lassen.
  4. Jetzt noch einen Schuss Agaven-Dicksaft und je nach Lust und Laune Früchte,Nüsse und Kerne hinzugeben.

Zutaten

  • 500 ml Milch, Reis-, Mandel-, Soja- oder andere Milch (ca. ½ der Milch kann durch Wasser ersetzt werden)
  • 100 g feine Haferflocken
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Agaven-Dicksaft
  • 1 TL Zimt oder je nach Geschmack etwas Vanilleextrakt und Früchte zum Garnieren

Käseküchlein mit Schinken und Artischocken

Zubereitung

  1. Butter, Mehl und Salz vermischen und zu Krümeln verreiben. So viel Wasser zugeben, dass ein geschmeidiger Teig entsteht.
  2. 6 Tarteletteformen (ca. 9 cm Ø) einfetten und den Teig in 6 gleich grosse Stücke teilen. Die Teigballen auf einer bemehlten Fläche zu Kreisen ausrollen. In die Formen legen, andrücken, mit Backpapier auslegen. Zum Blindbacken mit getrockneten Hülsenfrüchten füllen. Die rohen Tartlette für 30 Minuten kaltstellen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Teigböden 10 – 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und sofort die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen.
  3. Für die Füllung den Käse fein reiben und mit der Crème fraîche und frischgepresstem Knoblauch vermischen. Die Käsemasse auf die Teigböden verteilen. Die Artischocken vierteln und verteilen. Die Törtchen mit 2 eingedrehten Scheiben Schinken belegen und weitere 10 – 15 Minuten backen.
  4. Die fertige Törtchen pfeffern, mit einigen Tropfen gutem Olivenöl beträufeln und nach Belieben mit Kräutern bestreuen.

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 150 g kalte Butter, gewürfelt
  • 200 g gutschmelzender Käse (oder Bergkäse)
  • etwas Knoblauch
  • 200 g Crème fraîche
  • 800 g Artischockenherzen
  • 24 Scheiben Serrano-Schinken
  • etwas sehr gutes, mildes Olivenöl
  • nach Belieben frische Kräuter, Pfeffer

Reis mit Poulet und Kokosmilch

Zubereitung

  1. Den Basmatireis kochen. Das Gemüse in Streifen und Würfel schneiden und in einer Pfanne dünsten.
  2. In einer Pfanne Kokosöl, Currypulver und Pfeffer mischen und kurz rührbraten.
  3. Anschliessend das gedämpfte Gemüse zum Geflügel in die Pfanne geben und mit der Kokosmilch ablöschen.
  4. Den Reis auf auf den Teller schichten und das Poulet-Gemüse darüber garnieren. Den schwarzen Sesam als Topping über das Essen streuen.

Zutaten

  • 200 g Basmatireis, Kefen, Karotten
  • 200 g Poulet
  • 4 EL Kokosöl, Curry, Pfeffer, Salz
  • 160 ml Kokosmilch, Schwarzer Sesam