Suche

Gib deinen Suchbegriff ein, um Produkte zu finden oder Infos zu den neuesten Innovationen zu erhalten

Warm, wärmer, heiß

Gib deinen Standort an, um Sportgeschäfte, Produkte und Aktionen in deiner Nähe zu finden.

oder

Teilen

Heinz Frei

Heinz Frei gehört zu den erfolgreichsten Schweizer Sportlern aller Zeiten. Die Erfolge des dreifachen Weltrekordhalters, der als 20-Jähriger bei einem Berglauf verunglückte, sprechen Bände: 15 Goldmedaillen an Paralympics in drei Sportarten (Leichtathletik, Handbike, Langlauf), 14 Weltmeistertitel (Handbike und Leichtathletik) und 112 Marathonsiege. Dazu kommen 19 Silber- und Bronzemedaillen an Paralympics und etliche an Welt- und Europameisterschaften. Er geniesst, wie seine mehrmaligen Auszeichnungen zum Behindertensportler des Jahres beweisen (1992, 1993, 1995–1999, 2008, 2009), grosses Ansehen in der Schweizer Bevölkerung. Als Pionier des Rollstuhlsportes ist er mittlerweile wohl einer der letzten aktiven Zeugen der „Self-made-Generation“ und geniesst Legenden-Status an seinen insgesamt 15. Paralympischen Spielen.

Para-cycling

Strassenrennen, Zeitfahren

Leichtathletik

800 m, 1500 m, 5000 m, Marathon

Heinz Frei Rollstuhlrennfahrer Rennen London
Heinz Frei Heinz Frei Rollstuhlrennfahrer Rennen Medaille
Heinz Frei Heinz Frei Rollstuhlrennfahrer Rennen

Karriere Highlights

2017 - 2018

2021

Tokyo 2020, Cycling Road

Team Relay 7. Rang
2021

Tokyo 2020, Cycling Road

Strassenrennen 2. Rang
2021

Tokyo 2020, Cycling Road

Zeitfahren 7. Rang

2021

WM Cycling Road 09.-13.06.in Cascais, Portugal Strassenrennen 6. Rang
2021 WM Cycling Road 09.-13.06.in Cascais, Portugal Zeitfahren

9. Rang

2019

WM Paracycling Road Emmen 11.0- 15.09.2019

Strassenrennen 6. Rang
2019 WM Paracycling Road Emmen 11.0- 15.09.2019 Zeitfahren 12. Rang
2019 WM Paracycling Road Emmen 11.0- 15.09.2019

Team Relay

7. Rang
2019

World Para Athletics Marathon Championship, 28.40.2016 in  London

Marathon 16. Rang

2018        

WM Paracycling Road Maniago (ITA), 02. - 05.08.2018 in Maniago (ITA)                 

Zeitfahren

7. Rang

2018

WM Paracycling Road Maniago (ITA), 02. - 05.08.2018 in Maniago (ITA)

Strassenrennen    

10. Rang

2018

WM Paracycling Road Maniago (ITA), 02. - 05.08.2018 in Maniago (ITA)

Team Relay

5. Rang

2017

WM Para-cycling Pietermaritzburg, 31. - 03.09.2017 in Pietermaritzburg (SAF)               

Zeitfahren                      

2. Rang

2017

WM Para-cycling Pietermaritzburg, 31. - 03.09.2017 in Pietermaritzburg (SAF)

Strassenrennen

3. Rang

2017

WM Para-cycling Pietermaritzburg, 31. - 03.09.2017 in Pietermaritzburg (SAF)

Team Relay

5. Rang

Alle Resultate von 1984 bis heute findest du bei Swiss Paralympic.

Swiss Paralympics

14x Gold (11x Leichtathletik und 3x Para-cycling)
6x Silber (Leichtathletik)
6x Bronze (5x Leichtathletik und 1x Para-cycling)

Biografie

Mit 20 Jahren, bei einem Berglauf ausgerutscht und in die Tiefe gestürzt, brach ich mir auf Brusthöhe die Wirbelsäule, was die augenblickliche Querschnittlähmung auslöste. „Herr Frei, wir werden Sie hier auf ein Leben im Rollstuhl vorbereiten“ - das war die erste Aussage nach der Diagnose am ersten Tag…! Der Schock sass tief und war immens. Kann ich das, will ich auf ein Leben im Rollstuhl vorbereitet werden, ist ein Leben im Rollstuhl lebenswert…?! Fragen über Fragen, auch nach dem Warum?

Das „geschehen lassen müssen“ war extrem, nicht einschreiten können zu Beginn, liess die Abhängigkeit mehr als spürbar werden. Geduld lernen zu MÜSSEN brachte gelegentlich die Verzweiflung näher - vielleicht war’s der Selbsterhaltungstrieb, der in dieser Phase mein Sein bestimmte. Aber auch der Glaube daran, dass mit 20 nicht Schluss, Abstellgleis, Sackgasse sein durfte, sondern noch ein paar bessere Tage auf mich zukommen sollten.

Selbstwert und Selbstverantwortung aufzubauen, in einer Phase, wo man Zweifel, Fragen und Verlust ohne Ende feststellt, das wurde die grosse Herausforderung. Meine Lebenserfahrungen aus heutiger Sicht führen mich zu etlichen Erkenntnissen:

  • Ich musste erkennen, dass mein Körper trotz Einschränkung und Verlust mein „Kapital“ bleibt.
  • Ich wollte diesen Körper wieder gern haben mögen - wahrscheinlich auch eine Grundvoraussetzung dafür, dass ich eines Tages wieder eine Beziehung eingehen mochte, jemanden lieben konnte.
  • Ich musste mir eingestehen, dass ich zwar NIE mehr „auf eigenen Beinen stehen kann“, sah aber die Chance „mein Leben in eigenen Hände zu nehmen“.
  • Zielsetzungen blieben auch für mich wichtig, führten zu Erfolgen „Step by Step“! Es mussten aber immer realistische Ziele sein und keine Luftschlösser, die ich nicht erreichen konnte. Das Mögliche realisieren und nicht das Utopische träumen! Das hat auch mit dem Eingestehen zu tun, dass gewisse Grenzen gesetzt sind - egal wie, egal wo, ich denke, wenn wir ehrlich sind haben wir alle unsere „Grenzerfahrungen“ schon gemacht…!?
  • All diese Tugenden, Erfahrungen sind nicht zuletzt Zeuge meiner sportlichen „Errungenschaften“ und zeigen auf, dass mit Fleiss und Schweiss, mit Wille und Hartnäckigkeit, aber auch mit Emotionen und Enthusiasmus schier Berge zu versetzen sind. Mindestens hätte ich nie geglaubt, dass mein Leben auf dieser Entdeckungsreise des zunächst Noch-Möglichen, derart viel für mich bereit hielte.

 

Dabei durfte die Lebensfreude mit Sicherheit profitieren und gelegentliche Freudensprünge produzieren - dies immer mit der Prise Humor, Gelassenheit, Respekt zu meinem Körper und einer grossen Portion  Eigenverantwortung.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung von www.sport2000.ch stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren