Suche

Gib deinen Suchbegriff ein, um Produkte zu finden oder Infos zu den neuesten Innovationen zu erhalten

Warm, wärmer, heiß

Gib deinen Standort an, um Sportgeschäfte, Produkte und Aktionen in deiner Nähe zu finden.

oder

Teilen

Lauftraining

Für deinen perfekten Lauf

Laufen macht Spass und hat etwas seliges. Es hält dich fit und stärkt den Körper und hilft beim Ordnen der eigenen Gedanken. Für viele bedeutet Laufen Blut, Schweiss und Tränen. Hier geht es aber nicht um Höchstleistungen, sondern darum, seinen persönlichen Wohlfühlbereich zu entdecken. Du kannst immer und überall laufen gehen. Das ist die perfekte Voraussetzung, dass das Laufen einer deiner Lieblingssportarten wird.

" Gib deine Freude am Laufsport und der Bewegung weiter. So macht es noch mehr Spass. "

Markus Gerber, Gerbersport

Dein Wohlfühltempo finden

Arbeite an deiner Ausdauer
Konzentriere dich beim Laufen vor allem auf dein Wohlfühltempo. Damit du dein Wohlfühltempo finden kannst, solltest du durch langsame Läufe einen Grundstein für deine Ausdauer setzen. Mit der Grundlagenausdauer wächst auch die Strecke, die du  zurücklegen kannst. Die Motiviation zum Weiterlaufen wächst mit jedem neu gewonnenen Kilometer.

Mach es wie die Weltklasseläufer
Auch weltklasse Langstreckenläufer setzen auf diese simple Technik. Sie absolvieren einen Grossteil ihrer Trainingseinheiten in ihrem persönlichen Wohlfühlbereich anstatt alle Kräfte aufzubrauchen und zur Erschöpfung zu kommen. Mit dem von ihnen gewählten Tempo können sie ohne Weiteres Stunden durchhalten. Natürlich ist das bei Profis nochmal eine ganz andere Liga, doch auch du solltest eine Geschwindigkeit finden, die du als angenehm empfindest. Das sorgt für mehr Freude, Motivation und ein gesünderes Training.

Führe ein Trainingstagebuch
Damit du deine Trainingsmethode überprüfen kannst und siehst, ob deine Trainingsmethode wirkt, empfehlen wir das Führen eines Trainingstagebuchs. Es klingt aufwänding, aber lohnt sich. Gefühle können täuschen, Zahlen nicht. Anhand deines Trainingstagebuchs kannst du deine persönlichen Leistungen über einen längeren Zeitraum vergleichen und deine erreichten Fortschritte deutlich erkennen. Datum, Strecke, zurückgelegte Kilometer, Trainingsintensität bis zu deinem Empfinden des Trainings oder der Dauer - all das kannst du in deinem Trainingstagebuch festhalten. So kannst du dein Wohlgefühl zusätzlich steigern. Probier es aus!