Suche

Gib deinen Suchbegriff ein, um Produkte zu finden oder Infos zu den neuesten Innovationen zu erhalten

Warm, wärmer, heiß

Gib deinen Standort an, um Sportgeschäfte, Produkte und Aktionen in deiner Nähe zu finden.

oder

Teilen

Marathon

Der Weg ist das Ziel

Auf der Laufstrecke feiern wir die grössten Erfolge. Willst du auch die 42,195 Kilometer unter die Füsse nehmen?
Hier haben wir einige Tipps für dich.

Ernährung

Die richtige Vorbereitung

Je nach Aktivität braucht ein Freizeitsportler rund 2500 bis 4000 kcal pro Tag. Eine gesunde Sporternährung besteht, neben Fetten und Eiweissen, hauptsächlich aus Kohlenhydraten. Über sie werden rund 55 - 65 % der Kalorien aufgenommen - sie sind der Brennstoff der Muskeln. Hochwertige Kohlenhydrate erhältst du aus Vollkornprodukten, Kartoffeln, Getreideflocken oder Trockenfrüchten; ergänzt mit Gemüse und Früchten komplettiert sich eine ausgewogene Ernährung.

Für die optimale Vorbereitung, sowie zur idealen Regeneration empfehlen wir folgende Rezepte:

  • Volkornspaghetti mit Linsenbolognese
  • Power Porridge
  • Käseküchlein mit Schinken und Artischocken
  • Reis mit Poulet und Kokosmilch
Zu den Rezepten

" Für einen erfolgreichen Marathon empfehle ich regelmässiges Training, gelegentlich ein Long-Jogging, Gel's und Isogetränke. "

Judith Graf, Eiger Sport

Checkliste

Die richtige Ausrüstung

  • Gute Trainings- und Wettkampfschuhe
  • Funktionelle Bekleidung
  • Rucksack, Trinkgurt
  • Laufweste
  • Sporternährung (Gel's und Getränke)
  • Trainingsanzug
  • Bei Bedarf: Wind-oder Regenjacke
  • Bei Kälte: dünne Laufhandschuhe, Mütze
  • Sportbrille
  • Laufuhr, Zeitmess-Chip

 

Regeneration

So bist du schnell wieder fit!

Du planst die Teilnahme an einem Marathon?

Freue dich über deinen Erfolg und denk im Ziel daran, Wasser oder elektrolythaltige Getränke zu trinken. Zieh möglichst schnell warme Bekleidung an, damit deine Körpertemperatur nicht absinkt. Iss etwas Leichtes, damit sich deine Muskeln schneller regenerieren und gehe in Ruhe ein paar Schritte.

Achte bei deiner ersten grösseren Mahlzeit darauf, Nahrungsmittel zu wählen, die deinen Kohlenhydratverlust ausgleichen. Am Besten eigenen sich langsam verdauliche Speiesen wie Vollkornnudeln, Basmati-Reis, Vollkorn-Bagels oder Haferflocken.

Nach einem Marathon solltest du dir viel Ruhe und Schlaf gönnen. Auch eine leichte Massage wäre ideal.

Falls du keine Beschwerden an Knie oder Achillessehne spürst, kannst du schon nach kurzer Zeit wieder aktiv unterwegs sein. Es ist wichtig, dass du dabei gut auf deinen Körper hörst.